Bauern – Klimakiller oder Klimaretter?
Samstag 12. Oktober @ 18:00Samstag & Sonntag

„Landwirtschaft For Future“ beim 17. Ingolstädter Krautfest

„Fridays For Future“ und Klimawandel sind in aller Munde – aber wie sieht es mit „Landwirtschaft For Future“ aus? Das ist das Motto des 17. Ingolstädter Krautfests auf dem Gemüsehof Wöhrl in Unsernherrn. Unsere Bauern haben eine ganz entscheidende Rolle bei den Themen Wasser- und Energieverbrauch und Artenschutz und kämpfen selbst mit Trockenheit, Hitze und ihrer Rolle in der Zukunft. Auch Stichworte wie Fleischersatz aus dem Labor und Lebensmittelverschwendung beschäftigen die Gesellschaft. Sind die Bauern hier die Bösen oder die Guten? An den Biertischen kann das beim Krautfest am 12. und 13. Oktober heiß diskutiert werden.

Zum Auftakt des Krautfests (Samstagabend ab 18 Uhr) steigt das traditionelle Krauthobeln, bei dem Ingolstädter Krautkönig gekürt wird. Franz Kapeller aus Dasing hatte im vergangenen Jahr mit 30 Kilogramm gehobeltem Kraut in 90 Sekunden einen neuen Rekord aufgestellt. Nach zwei Siegen hintereinander tritt er dieses Jahr nicht mehr an – es gibt also auf jeden Fall einen neuen König.
Am Sonntag (ab 10 Uhr) kann man sich beim Krautfest mit jeder Menge regionaler Spezialitäten stärken und handwerkliche Produkte erwerben. Auch für Kinder gibt es eine Tierausstellung und viele weitere Aktivitäten. Veranstaltet wird das Krautfest von einem Bündnis aus Dorfgemeinschaft, regionalen Erzeugern, Köchen, Wirten und Ämtern. Schirmherr ist in diesem Jahr der Ingolstädter Landtagsabgeordnete Alfred Grob.

via krautfest-ingolstadt.de

Diese Veranstaltung wird von der IN-Direkt Redaktion empfohlen.