Frauen leben länger – aber wovon?
Samstag 28. März @ 10:00

Von Altersarmut sind vor allem Frauen betroffen, da diese aufgrund Kindererziehung, Minijob oder Teilzeit weniger in die Gesetzliche Rentenversicherung einzahlen.
Und Frau kann auch nicht mehr davon ausgehen, dass der Ehemann die spätere Altersvorsorge darstellt – bei einer Scheidungsrate von 40%!!!
In dem einstündigen Vortrag (Beginn 10 Uhr) wird ein Überblick über die ganze Thematik gegeben und verschiedene Lösungsansätze diskutiert.
In dem Workshop (11:30 Uhr-14 Uhr) kann anschließend jede Frau ihre eigene Altersvorsorge bzw. Ruhestandsplanung rechnen. Daher bitte für den Workshop die Unterlagen mitnehmen, die für die individuelle Ruhestandsplanung wichtig sind (z.B. Rentenauskunft der Bfa – ggf. Lebens,-/Rentenversicherungen, Betriebsrente, Vermögensstatus, Mieteinnahmen etc.)
Der Workshop ist auf maximal 10 Teilnehmerinnen begrenzt daher bitte unbedingt anmelden!!!
ACHTUNG: Selbstversorgerworkshop, es darf sich jeder seine Brotzeit selbst mitbringen oder im Reimans selbst erwerben.

Mitglieder des UF zahlen keinen Eintritt
Gäste zahlen 10 Euro

ORT: Raum G 303 an der THI Ingolstadt
ZEIT: 10:00 – 11:00 Uhr – Vortrag über die Thematik
11:30 – 14:00 Uhr – Workshop Ruhestandsberechnung

Auf Grund der aktuellen Lage bezüglich der Coronavirus Verbreitung werden derzeit vermehrt Veranstaltungen abgesagt oder verschoben. Bitte prüft im Zweifelsfall beim Veranstalter, ob die Veranstaltung zum genannten Zeitpunkt stattfindet. Aktuelle Infos und Pressemitteilungen findet ihr hier.
Teilen