Ingolstädter Stadtrequiem
Sonntag 17. November @ 19:00

STADTREQUIEM FÜR DIE VERSTORBENEN DER STADT UND DER MÜNSTERMUSIK. Es erklingt erstmalig im Liebfrauenmünster das Requiem in c von Johann Michael Haydn, das zu den bedeutendsten Kirchenwerken zählt.
Michael Haydns Requiem hatte einen beachtlichen Einfluss auf Wolfgang Amadeus Mozarts Requiem-Vertonung. Haydn komponierte sein Werk in nur zwei Wochen im Dezember 1771 anlässlich des Todes seines ersten Salzburger Dienstherren, Fürsterzbischof Sigismund Graf Schrattenbach, der als großer Mäzen der Künste sehr bekannt war und auch im Volk sehr beliebt war.
Gleichzeitig entstand Michael Haydns Werk unter dem Eindruck der persönlichen Trauer: Seine einzige Tochter, Aloisia Josepha, starb im Januar 1771 noch vor Vollendung des ersten Lebensjahres.
Mit diesem Meisterwerk konnte sich Michael Haydn, das von seinem Genius kündet, einen Platz unter den größten Komponisten seiner Zeit einräumen. So ist es nicht erstaunlich, dass bei den Trauerfeierlichkeiten für seinen Bruder Joseph Haydn in der Gumpendorfer Kirche in Wien diese Totenmesse des jüngeren Bruders erklang.

Es singen Anna Feith, Sopran, Freya Apffelstaedt, Alt, Harald Thum, Tenor und Niklas Mallmann, Bass sowie der Münsterchor. Es musiziert das Münsterorchester. Franz Hauk hat die Gesamtleitung.

via KirchenmusikIngolstadt@facebook

Diese Veranstaltung wird von der IN-Direkt Redaktion empfohlen.

Links
Webseite der Veranstaltung keyboard_arrow_right
Mit Freunden teilen
WhatsApp Facebook
Erinnerung
Im Kalender speichern
Liebfrauenmünster
Kreuzstraße 1
85049 Ingolstadt
place Auf Google Maps zeigen