Junge Geigerin und erfahrener Klaviervirtuose
Mittwoch 23. Oktober @ 20:00

Ingolstadt · Die junge Violin-Solistin Mariella Haubs gastiert beim Konzertverein Ingolstadt am 23. Oktober, um 20 Uhr, im Festsaal des Stadttheaters Ingolstadt. Begleitet wird sie an dem Abend von einem sehr erfahrenen Konzertpianisten, dem in Paris und Ingolstadt lebenden Armenier Vardan Mamikonian. Das Duo hat einige der bekanntesten Sonaten aufs Programm gesetzt, so etwa die „Kreutzer Sonate“
von Ludwig van Beethoven und die melancholische d-Moll-Sonate von Johannes Brahms.

Mariella Haubs, 1995 in Starnberg geboren, erhielt ihren ersten Unterricht an der Geige und später am Klavier im amerikanischen Boston, wo die Familie 1999 bis 2003 lebte. Nach der Rückkehr wurde sie als Jungstudentin an der Hochschule für Musik und Theater in München aufgenommen, wo sie von Prof. Ingolf Turban unterrichtet wurde. Seit 2009 studiert Mariella Haubs zunächst am Pre-College, später am College der Juilliard School in New York. Bereits im Alter von acht Jahren gewann Mariella Haubs einen 1. Preis bei „Jugend musiziert“, worauf weitere Auszeichnungen folgten. Die junge Geigerin kann auf eine Vielzahl von Auftritten zurückblicken. So spielte sie als Solistin in über 150 Konzerten bei der Kinderkonzertreihe der Münchner Philharmoniker, sowie in den renommierten Konzertsälen Münchens: der Philharmonie am Gasteig, dem Herkulessaal und dem Prinzregententheater. Es folgten zahlreiche Konzerte in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, Frankreich und Amerika. Neben ihrer regen Konzerttätigkeit nahm Mariella Haubs an verschiedenen nationalen und internationalen Festivals teil.

Vardan Mamikonian wurde 1970 im armenischen Eriwan geboren und besuchte die dortige Musikschule. Anschließend studierte er an der Zentralschule des Moskauer Konservatoriums und am Tschaikowsky Konservatorium. 1992 wurde er in Imola (Italien) Schüler des legendären Lazar Berman und schloss 1994 seine Studien mit der höchsten pianistischen Auszeichnung der Akademie ab. Zur Zeit lebt der Künstler in Paris und Ingolstadt.

Karten sind im Office des DONAUKURIER erhältlich. Sie können auch bestellt werden beim Kartenbüro des Konzertvereins unter Tel.: 0841-88 157 98 oder FAX: 0841-88 157 66 und online unter www.konzertverein.de. Schüler und Studenten erhalten Karten für vier € zu allen Konzerten des Konzertvereins.

via konzertverein-ingolstadt.de

Diese Veranstaltung wird von der IN-Direkt Redaktion empfohlen.