LA VERITÉ – LEBEN UND LÜGEN LASSEN
Sonntag 16. August @ 21:00

Mit diesem meisterlichen Film über große und kleine Lebenslügen und das Kino an sich von Japans Regisseur Kore-eda („Like Father, Like Son“, „Shoplifters“) wurden 2019 die Filmfestspiele von Venedig eröffnet.

Die exaltierte französische Filmdiva Fabienne Dangeville lebt in einer pompösen Villa mitten in Paris. Sie hat gerade ihre Memoiren veröffentlicht und wen interessiert schon die Wahrheit, wenn die Magie doch aus der Fantasie entspringt? Anlässlich der Veröffentlichung und zur Vorbereitung auf eine neue Rolle ist Fabiennes Tochter Lumir aus New York in Begleitung ihres Gatten Hank, einem Seriendarsteller, und ihrer Tochter Charlotte angereist. Prompt macht sich Lumir daran, Fabiennes Memoiren auf „ihre“ Wahrheit hin durchzuarbeiten und ihre Mutter damit zu konfrontieren. Die tolle Mutter, großzügige Kollegin und treue Gattin Fabienne wird von Lumir liebevoll, aber insistierend mit ihrer Vergangenheit konfrontiert. Allmählich fallen die Blätter und die Bruchstücke der Familie zeigen sich …

„Gleichsam ist die Doppelbödigkeit, die hier behutsam kreiert wird, auch ein Geschenk an das Kino und an das Publikum, denn selten erlebt man einen Film, den man als Film genießen kann und dabei gleichzeitig zwei so großartigen Schauspielerinnen zuzusehen vermag, wie sie sich augenzwinkernd die Bälle zuwerfen. Kurzum: „The Truth“ ist ein Phänomen.“ (kinozeit.de)

La Verité – Leben und Lügen lassen

Frankreich 2019 – Komödie/Drama
Regie: Hirokazu Kire-eda
Darsteller: Catherine Deneuve, Juliette Binoche, Ethan Hawke, Clementine Grenier, Ludivine Sagnier

Länge: 108 Minuten   FSK: ab 0

...weiterlesen
Auf Grund der aktuellen Lage bezüglich der Coronavirus Verbreitung werden derzeit vermehrt Veranstaltungen abgesagt oder verschoben. Bitte prüft im Zweifelsfall beim Veranstalter, ob die Veranstaltung zum genannten Zeitpunkt stattfindet.
Teilen