Makedonische Vergangenheit im römischen Kleinasien
Mittwoch 16. Oktober @ 18:00

Manchinger Vorträge zur Archäologie und Geschichte.

Was haben ein Erdbeben im kaiserzeitlichen Kleinasien, eine Statuen-Basis im Archäologischen

Nationalmuseum von Neapel und die mythische Gründung des makedonischen Königreichs im

8. Jahrhundert v. Chr. miteinander zu tun? Auf den ersten Blick nicht viel, doch eine genauere

Betrachtung offenbart spannende Querverbindungen.  Prof. Dr. Frank Daubner (Universität

Trier) hält im kelten römer museum manching ab 18:00 Uhr einen kostenfreien Vortrag zum Thema

„Ein Erdbeben, ein Geschenk für Kaiser Tiberius und die Ziegen des Karanos –

Makedonische Vergangenheit im römischen Kleinasien“.

via museum-manching.de

Diese Veranstaltung wird von der IN-Direkt Redaktion empfohlen.

Links
Webseite der Veranstaltung keyboard_arrow_right
Mit Freunden teilen
WhatsApp Facebook
Erinnerung
Im Kalender speichern
kelten römer museum manching
Im Erlet 2
85077 Manching
place Auf Google Maps zeigen