Reihe „Mittagsvisite“: Plakat „Hygiene-Ausstellung 1911”
Dienstag 14. September @ 12:30

Aktuelle Info:
Die 14. Bayerische Maßnahmenverordnung ermöglicht es uns, die Mittagsvisiten wieder OHNE Voranmeldung und OHNE Teilnehmerbeschränkung durchzuführen! Das freut uns sehr!

Für die Teilnahme an der Mittagsvisite gilt nun:
3G, Kontaktdaten-Erfassung (Luca oder Formular), Maskenpflicht.

————————
Hybride Mittagsvisite: Plakat „Hygiene-Ausstellung 1911”
————————

Dr. Alois Unterkircher behandelt dieses Mal ein weltberühmtes Logo aus der Zeit der frühen Gesundheitsaufklärung. 1911 gestaltete der bekannte Münchner Künstler Franz von Stuck (1863-1928) das offizielle Plakat zur Internationalen Hygiene-Ausstellung in Dresden. DAs von einem Strahlenkranz umhüllte, am Sternenhimmel stehende Auge gilt als Meisterwerk der frühen Plakatkunst und ist heute das Logo des Deutschen Hygiene-Museums in Dresden.

„Hygiene-Ausstellungen” waren um 1900 ein beliebtes Medium, um in der Bevölkerung das damals neue bakteriologische Wissen um Ursachen, Verbreitung und Verhütung ansteckender Krankheiten näher zu bringen. Ein Höhepunkt dieser Wissensvermittlung war die 1911 in Dresden veranstaltete „ Internationale Hygiene-Ausstellung”, die von über fünf Millionen Menschen besucht wurde.

In der Mittagsvisite erläutert Unterkircher auch die Lehrmittelproduktion des Museums, das durch Wachsmoulagen, Gläserne Figuren und Lehrfilmen zu einer der führenden Einrichtungen für Gesundheitsaufklärung in der Weimarer Republik wurde und maßgeblich an der Verbreitung des Hygienediskurses der ersten Jahrhunderthälfte beteiligt war.

Informationen zur hybriden Mittagsvisite:

Erst konnten wir keine Mittagsvisiten durchführen, dann seit April nur online über Zoom. Dann waren Veranstaltungen auch wieder vor Ort möglich, wenn auch nur mit begrenzter Teilnehmerzahl. Um unsere Zoom-Gäste nicht zu verlieren und den Platzmangel vor Ort auszugleichen, haben wir beide Formate zusammengeführt und bieten seit August „hybride Mittagsvisiten” an.

Für die Visitengäste vor Ort ändert sich nichts, es steht nur eine Kamera hinten im Raum, die auf die Referentin und den Objekttisch gerichtet ist.

Für die Zoom-Gäste gibt es eine kleine Änderung: Wenn sie an der Diskussion teilnehmen möchten, müssen Sie ihre Fragen in den Chat schreiben. Direkte Redebeiträge sind aus technischen Gründen derzeit leider nicht möglich. Die Chat-Fragen werden dann vorgelesen und beantwortet. Den Einwahl-Link für die Teilnahme an der Zoom-Mittagsvisite finden Sie hier:

https://us02web.zoom.us/j/81962748098?pwd=OEFCR3lyTldZcnFrUjlrZktvSmNvdz09
Meeting-ID: 819 6274 8098
Kenncode: 476324

Dauer 30 Minuten, Eintritt frei

...weiterlesen
via dmm-ingolstadt.de
Teilen