Reihe „Mittagsvisite“: Widmungsschild eines Baders
Dienstag 29. Juni @ 12:30

Wir widmen die Mittagsvisiten im Sommer 2021 dem 50-jährigen Gründungsjubiläum der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Deutschen Medizinhistorischen Museums Ingolstadt e.V. und stellen Objekte vor, die wir der großzügigen Unterstützung durch unsere Fördergesellschaft zu verdanken haben.
————————
Widmungsschild eines Baders
————————
Eine halbe Stunde für ein Objekt, das ist das Prinzip der „Mittagsvisiten”, die wir seit Ende 2010 an jedem Dienstag um 12.30 Uhr anbieten. Interessante Objektgeschichten, offene Fragen, wilde Spekulationen – die Mittagsvisite lebt vom Dialog mit den Visitengästen. Die letzte analoge Mittagsvisite fand im September 2020 statt. Anschließend mussten wir wegen der Fertigstellung der Dauerausstellung schließen, dann kam der Lockdown und seit April finden sie via Zoom statt. Sobald eine Mittagsvisite im Museum wieder möglich ist, werden wir es Ihnen mitteilen.

Das Widmungsschild eines Baders aus dem Jahre 1712 verweist auf die traditionellen Gebräuche der Zünfte und Gilden. Diese sogenannten „Handwerkschirurgen” – also Bader, Barbiere und Wundärzte – spielten für die medizinische Versorgung der ländlichen Bevölkerung bis in das 19. Jahrhundert hinein eine bedeutende Rolle. Dr. Alois Unterkircher stellt die leicht gewölbte Plakette des Baders, die im Mittelteil aufschlussreiche Gravuren trägt, genauer vor. Er erklärt, welchen Zweck dieses handwerklich eher einfach gearbeitete Stück erfüllte und wo es ursprünglich befestigt war.

Einwahldaten für die Zoom-Mittagsvisite:
https://us02web.zoom.us/j/81962748098?pwd=OEFCR3lyTldZcnFrUjlrZktvSmNvdz09
Meeting-ID: 819 6274 8098
Kenncode: 476324

Einlass ab 12.15 Uhr
Beginn um 12.30 Uhr
Ende um 13.00 Uhr
Anschließend besteht die Möglichkeit, noch ein wenig zum Plaudern im Zoom-Raum zu verweilen

Die Teilnahme ist kostenlos, eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig.

DMMI digital zum Kennenlernen
Wenn Sie mehr zu unseren digitalen Angeboten erfahren möchten, dann machen Sie doch bei einem der Schnupperkurse „DMMI digital zum Kennenlernen“ mit, die Museumsdirektorin Marion Ruisinger in regelmäßigen Abständen anbietet.

...weiterlesen
via dmm-ingolstadt.de
Teilen