Robert Habeck – Wer wir sein könnten
Mittwoch 6. November @ 20:00

WARUM UNSERE DEMOKRATIE EINE OFFENE UND VIELFÄLTIGE SPRACHE BRAUCHT

Robert Habeck erklärt in seinem neuen Buch anschaulich den Zusammenhang von Sprache und Politik und erkundet damit den Unterschied zwischen totalitärer und offener Sprache. Mit viel Leidenschaft erinnert er in „Wer wir sein könnten“ daran, dass die Frage, wie wir sprechen, entscheidend ist für die Gestaltungskraft unserer Demokratie. Hierfür entwirft er eine Skizze über das politische Sprechen, das Menschen offen, in all ihrer Verschiedenheit zusammen bringen soll. Doch wo verläuft eigentlich genau die Grenze zwischen einem konstruktiven und demokratischen Streit und einer Sprache, die das Gespräch zerstört, die ausgrenzt und entmenschlicht? Nach einer politischen Ära, die zunächst eher von politischer Sprachlosikeit geprägt war und nun in eine Zeit des politischen Brüllens und Niedermachens umgeschlagen ist, ist eine Antwort auf diese Frage mehr als notwendig.

„Wie wir sprechen, entscheidet darüber, wer wir sind – auch und gerade in der Politik.“
Der Autor:
Robert Habeck, geboren 1969 in Lübeck, Studium der Philosophie und Philologie in Freiburg i.Br. und Hamburg. 2000 Promotion zum Doktor der Philosophie. Seit 1999 arbeitete er gemeinsam mit seiner Frau Andrea Paluch als Schriftsteller. Seit Anfang 2018 ist der ehemalige stellvertretende Ministerpräsident von Schleswig-Holstein Parteivorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen. Bei Kiepenheuer & Witsch erschien 2016 seine politische Autobiografie „Wer wagt, beginnt“. Mit seiner Frau Andrea Paluch und vier gemeinsamen Söhnen lebt er in Flensburg.

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

VVK (zzgl. Gebühren): 15 € / ermäßigt (zzgl. Gebühren): 10 €
AK: 20 € / ermäßigt: 15 €

Die Eintrittskarten sind erhältlich an allen bekannten Donaukurier-Vorverkaufsstellen, im Westpark Ingolstadt, in der Tourist Info am Ingolstädter Hauptbahnhof sowie über eventim.

via neun-ingolstadt.de

Barrierefreheit – Die neun für alle
Die neun bietet ein kulturelles Angebot für jeden, der Kultur erleben möchte. Das bedeutet, man kann die Veranstaltungshalle nicht nur barrierefrei erreichen, nein, auch eine induktive Höranlage ermöglicht es schwerhörigen Menschen ein umfangreiches Erlebnis zu erfahren. Mehr erfahren.