Triathlon Ingolstadt
Sonntag 12. September

Die Organisatoren des Triathlon Ingolstadt haben heute die coronabedingte Verschiebung auf den bereits im Vorfeld als Ausweichtermin ausgewählten 12. September 2021 bekannt gegeben. Ursprünglich hätte das Rennen in der Donau-Stadt am 13. Juni stattfinden sollen.

Nachdem die Öffnungsschritte aus dem Corona-Lockdown nur äußerst langsam voranschreiten und die Gesamtlage weiterhin sehr undurchsichtig ist, sehen die Ingolstädter Organisatoren um Veranstaltungsleiter Gerhard Budy mit der frühzeitigen Verschiebung auf den Ersatztermin die besten Chancen auf ein Triathlon-Rennen mit hoffentlich möglichst geringen Einschränkungen.

„Wir wollen ein Rennen, bei dem, wenn irgendwie möglich, Zuschauer nicht ausgesperrt werden müssen, bei dem sich Athleten austauschen können, wo man im Ziel, nach dem Rennen noch etwas verweilen kann, kurzum das altbekannte „Triathlon-Feeling“ soll möglichst unbeschwert geboten werden“, heißt es in der Stellungnahme der Endurance-Sportevents GmbH.

Ebenso sei derzeit unsicher, ob die Rettungskräfte am ursprünglich geplanten Juni-Termin uneingeschränkt zur Verfügung stehen. Ein weiter Punkt, so Budy, ist das durch die Bäderschließungen weiterhin fehlende Schwimmtraining. Mit dem Herbsttermin kann so die Freiwassersaison uneingeschränkt genutzt werden.

Die aktuell gut 1.200 Anmeldungen für die Wettbewerbe über die Mittel-, Olympische- und Sprint-Distanz werden automatisch auf den neuen Renntermin am 12. September übertragen.

...weiterlesen
via gb-personaltraining.de
Teilen